Chiropraktik in der Schwangerschaft

 

 

Für eine natürliche, für Mutter und Kind optimal verlaufende Schwangerschaft ist es wichtig, dass zum einen die Nervensystemfunktion der werdenden Mutter optimal ist, damit das Kind sich richtig entwickeln und versorgt werden kann. Zum anderen ist die Beckenposition der Mutter noch aus einem anderen, sehr wichtigen Grund von Bedeutung: die Gebärmutter ist sowohl über Ligamente (sog. Mutterbänder) mit dem Becken (Schambein und Darmbeine) verbunden als auch mit der Innenseite des Kreuzbeines verwachsen.

Die richtige Position und Anordnung von Lendenwirbelsäule und Beckens zu unphysiologischen  Spannungszuständen in der Gebärmutter führen und somit die Entwicklung Ihres Babys hemmen können oder verursachen, dass das Kind sich im späteren Verlauf der Schwangerschaft nicht in die Kopflage dreht.

 

Die Fehlstellung in der Körperstruktur zeigen sich oft durch verschiedene Symptome, wie u.a.:

  • Beckenendlage
  • Schlafstörungen
  • Verdauungsstörungen
  • Rückenschmerzen
  • Ischiasbeschwerden
  • Migräne
  • Sodbrennen

Chiropraktik ist keine kassenärztliche Leistung, aber Heilpraktikerleistungen werden je nach Kasse zum Teil erstattet.

 


Kontaktiere mich gerne per Mail 

 telefonisch  0176 511 67204

oder das Kontaktformular

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Katarina Heinrich